Ferngesteuert

von Beuystoys & Mudisten

Ferngesteuert
Ferngesteuert

«Kunst als Spielball des Betrachters»

 

Mehrere Performer, in verschiedenen Farben gekleidet, stehen bewegungslos unten in der Halle. Die Moderatorin informiert das Publikum, dass sie mit den Performern über die auf der Galerie installierten Mikrophone kommunizieren können, um ihnen Anweisungen jeglicher Art zu erteilen. Jedes der Mikrophone ist einem Performer zugeordnet, jedoch nicht ersichtlich gekennzeichnet. Die Zuschauer werden erst mit der Hilfe der ersten Anweisungen herausfinden, wen sie steuern. 

Falls eine Anweisung die persönliche Toleranzgrenze der Performenden überschreitet werden diese nicht reagieren. Zeitlich ist die Performance auf fünfzehn Minuten begrenzt.